3. Dezember 2016: Bericht und Ergebnisse vom 36. Alsterlauf des Hamburger Schüler-Ruderverbands

Ruderer in Laufschuhen

Das war doch ein schöner Wintertag an Hamburgs Außenalster! Nicht nur das Wetter war strahlend. Auch die Medaillengewinner auf dem Siegertreppchen hatten allen Grund dazu. Die jüngeren liefen an der Schönen Aussicht bis zur Schwanenwikbucht und zurück. Drei Einzelsieger und die Mannschaftspreise sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungs sicherte sich das Wilhelm-Gymnasium (WG). Platz 2 in der Team-Wertung bei den Mädchen ging an die erstmalig am Wettbewerb teilnehmende Sankt Ansgar Schule.

Die Bronzemedaillengewinner vom JTFO Bundesfinale im Achter waren nun auch gut zu Fuß und holten den Mannschaftspreis der älteren Jungs für das Wilhelm-Gymnasium. Auf der Außenalsterrunde waren die Jungs des Matthias-Claudius-Gymnasiums (MCG) und die Wichern-Schüler fast ebenso schnell. Bei den Mädchen holte das  Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium den Pokal für das Team. Die Tagesbestzeiten liefen mit 29:46,1 Malte Rietdorf vom WG knapp vor Lauritz Dahlke vom MCG. Schnellstes Mädchen war mit 33 : 07,1 Julia Ferreira-Becker vom WG.

Gewonnen haben, wie meistens bei derartigen Wettkämpfen, alle Teilnehmer. Und zwar gegen den eigen „inneren Schweinehund“. Glückwunsch!

Bericht: Roland Rauhut
Fotos: Birgit Eckmann

Hier sind alle Ergebnisse Alsterlauf 2016 zum Download
Hier ist das Meldeergebnis: Programm Alsterlauf 2016